logo           samariterverein romanshorn                       
                

          


 

archiv übungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

archiv

20.000 blutspender geehrt

20000 blutspernder archiv

seit 41 jahren wird in romanshorn blut gespendet. am montagabend war es soweit: mit reto bühler gab der 20´000 blut-spender 450 ml des kostbaren lebenssaftes ab. der romanshorner samariterverein war einmal mehr für die infrastruktur verantwortlich. mit jedem neuen busucher und jeder neuen besucherin stieg die spannung. wann kommt der 20´000 blut-spender und wer wird es sein? um halb sieben uhr am montag-abend konnte tanýa bauer vom örtlichen samariterverein gratulieren: reto bühler aus romanshorn legte sich als 20´000 auf eine der bereitgestellten liegen. doris imhof aus salmsach war die 19´999 und matthias helg aus güttingen der 20´001.
seit 1966 wird in romanshorn blut gespendet: am 25. mai jenes jahres kamen 80 personen: am 9. märz 1987 verzeichneten wir einen höchststand von 354 männern und frauen, erläutert die verantwortliche leiterin tanýa bauer vom samariterverein. 1989 war der 10´000 spender begrüsst worden. im durchschnitt der vergangenen jahre seien etwa 120 personen pro blutspendeaktion gezählt worden. angeschrieben und eingeladen würden jeweils alle achzehnjährigen, jeweils etwa 10 liessen sich neu motivieren, so tanýa bauer. 18 bis 20 samariterinnen und samariter sind von 15 bis 22 uhr am eingang, bei der blutdruckkontrolle, beim spenden und bei der verpflegung aktiv. betreut und durchgeführt wird die aktion vom blutspendedienst thurgau srk (schweizerisches rotes kreuz). wichtig in diesem zusammenhang sei, dass jede region sich grundsätzlich selber mit blut versorge: das blut aus dem thurgau bleibt in unserer region", hält der verantwortliche arzt dr. max züger fest. neben den hausspenden in den spitälern frauenfeld und münsterlingen betreuen wir weitere 15 spendenorte. dazu gehört auch romanshorn, sagt der arzt.

bericht markus bösch