logo           samariterverein romanshorn                       
                

          


 

archiv gv

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

archiv

generalversammlung 26. februar 2007

gv 2007 archiv

an 16 anlässen leistete der romanshorner samariterverein postendienst, an 16 kursen bildeten sich 165 teilnehmer weiter. für ihr 30-jähriges engagement im verein wurde zita clematide (bild) zum ehrenmitglied ernannt. er ist schlicht und einfach  überlebensnotwendig, der örtliche samariterverein: einmal mehr konnte käthi buchmann auf ein vielfältiges jahr zurückblicken. es sind zwar nur 27 aktive mitglieder, doch ihrem engagement ist es zu verdanken, dass wir in der öffentlichkeit so vieles abdecken können, sagte sie an der jahresversammlung. der durchschnittliche besuch der übungen habe sich auf 72 prozent gesteigert, drei samariter hätten 12 übungen absolviert. dieses wissen und handeln um die erste hilfe habe mann und frau an 16 anlässen während 432 arbeitsstunden anwenden können. immerhin 295 patienten hätten von diesen einsätzen profitieren können. bei den angebotenen kursen bildeten die acht nothilfekurse mit insgesamt 93 teilnehmern den mittelpunkt. für die acht weiteren kurse (cpr, notfälle kleinkinder, firmeninterne weiterbildungen) liessen sich 72 frauen und männer begeistern.
bei den jungen samaritern, den helpis, seien die veränderungen spürbarer, sei ein stetiger wechsel feststellbar. immerhin 19 kinder und jugendliche hätten die für sie konzipierten übungen und ausbildungsteile besucht, freute sich käthi buchmann, die auf ende jahr als kursleiterin zurücktreten will. neben dem postendienst berichtete tanýa bauer vom blutspenden, dem immerhin 222 spendewillige folge geleistet hatten. das ist ein wichtiger beitrag für den dienst am mitmenschen.
zusammen 80 jahre engagieren sie im samariterverein, anita pizzolotto (10 jahre), rita gasse und käthi buchmann (20 jahre), für ihren dreissigjährigen einsatz wurde zita clematide (bild) zum ehrenmitglied ernannt.

bericht markus bösch