logo           samariterverein romanshorn                       
                

          


archiv gv

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

archiv

gv des samaritervereins romanshorn am 25. februar 2013

abschied käthian der diesjährigen versammlung durfte ich 27 gäste begrüssen - darunter 14 aktive,
2 help-jugendleiter und drei ehrenmitglieder. das vereinsjahr 2012 verlief eigentlich wie erwartet; gut besuchte monatsübungen, interessante help-übungen, lehrreiche gemeinschaftsübungen und eine erholsame und spannende samariterreise und: "schwierigen engpässen bei dem personal". den neun fleissigsten samaritern durfte ich ein gourmet-päckli aus der region überreichen. das programm 2013 motiviert bestimmt wieder zur mitarbeit und macht hoffentlich auch neue interessierte "gluschtig" auf einen schnupperbesuch.

die homepage www.samariterverein-romanshorn.ch informiert über die aktuellen übungen und anlässe.

die zusammenarbeit mit dem sanitätszug und der feuerwehr klappte wie gewohnt und von ereignissen mit vielen verletzten personen blieben zum glück alle verschont. der grossbrand auf dem saurergelände in arbon zeigte, wie wichtig das training der zusammenarbeit aller organisationen und auch das stete üben der samaritertechnik sind. da der verein immer noch unter dem personalmangel leidet, konnten auch im 2012 nicht alle anstehenden postendienste übernommen werden. ohne die unterstützung von samaritern aus dem ganzen kanton hätten wir noch mehr absagen müssen. die anzahl der blutspender geht ebenfalls immer mehr zurück und der aufwand für diesen anlass zeigt uns jeweils auch die grenzen der einsatzmöglichkeiten auf.

diskussionen kamen dann bei der jahresrechnung 2012 auf - leider müssen wir einen hohen verlust in der vereinskasse akzeptieren. da an der kursfront der markt regelrecht eingebrochen ist, können wir das bereits reduzierte kursangebot nur teilweise erfüllen. zu viele anbieter mischen auf diesem gebiet mit und leider bestimmt der preis und nicht die qualität die wahl des ausbildners bei den kursteilnehmern. nach der personalkrise nun auch noch das finanzloch? vielleicht bringen da die neuen e-learning-kurse etwas vom erfolg zurück.

neuen aufwind bringen bestimmt auch die beiden neu gewählten vorstandsfrauen mit.
cornelia ebneter übernimmt das amt als aktuarin, anke aliesch ist die neue organisatorin für die postendienste. wir freuen uns auf neue energie, neue ideen und die unterstützung. das amt des präsidenten und des vize bleiben weiterhin vakant.

für 20 jahre im verein wurden käthi billeter und ivo löpfe - für 15 vereinsjahre tanya bauer geehrt.

nach sehr interessanten jahren als ausbildnerin, als help-verantwortliche, etlichen jahren im vereinsvorstand, - davon die letzten 11 als präsidentenvertretung - führte ich zum letzten mal durch die gv. mit meinem rücktritt als aktuarin gab ich alle ämter ab. seit 26 jahren bin ich in diesem verein und durfte viele unvergessliche momente mitgestalten und erleben. nun freue ich mich auf die samariterarbeit zurück an der basis.

märz 2013 / käthi buchmann

 

bilder gv februar 2013